Menü
Suche

Die Diagnose Brustkrebs kann eröffnet (glücklicherweise) eine Reihe von Therapieoptionen, unter denen die Chemotherapie und die Hormontherapie eine wichtige Rolle spielen. Aromatasehemmer, eine Untergruppe der Hormontherapie, sind ein weiteres Instrument im Kampf gegen diese Krankheit.

Ein Blick auf Therapieoptionen

Dieser Artikel beleuchtet die spezifischen Eigenschaften und Anwendungsgebiete dieser Behandlungsansätze.

Chemotherapie: Ein breit gefächerter Angriff

Chemotherapie zielt darauf ab, schnell wachsende Zellen im Körper anzugreifen und abzutöten. Dies betrifft sowohl Krebszellen als auch einige gesunde Zellen, die sich schnell teilen. Dabei kann es zu Nebenwirkungen wie Haarausfall und sehr belastender Übelkeit kommen. Die Medikamente Taxol (Wirkstoff: Paclitaxel) und Doxorubicin sind Beispiele für Chemotherapeutika, die in diesem Zusammenhang eingesetzt werden.

Hormontherapie: Der gezielte Eingriff

Die Hormontherapie ist eine spezialisiertere Behandlung, die auf hormonrezeptorpositive Tumoren abzielt. Medikamente wie Tamoxifen blockieren die Östrogenrezeptoren im Tumor und hemmen so sein Wachstum. Ein weiteres Medikament dieser Kategorie ist Fulvestrant, das die Östrogenrezeptoren deaktiviert und zum Abbau veranlasst.

Aromatasehemmer: Ein spezifischer Ansatz für postmenopausale Frauen

Aromatasehemmer sind eine Unterform der Hormontherapie und werden vor allem bei Frauen nach den Wechseljahren eingesetzt. Medikamente wie Anastrozol (Handelsname: Arimidex), Letrozol (Handelsname: Femara) und Exemestan (Handelsname: Aromasin) blockieren das Enzym Aromatase, das für die Umwandlung von Androgenen in Östrogen verantwortlich ist. Dadurch wird die Menge des krebsfördernden Östrogens im Körper reduziert.

Quellen, Leitinien & Studien
  • AGO Empfehlungen „Diagnosis and Treatment of Patients with Primary and Metastatic Breast Cancer”, Stand: April 2022: ago-online.de
  • Patientenratgeber zu den Empfehlungen der AGO Kommission Mamma, Stand: 2022: ago-online.de
  • Interdisziplinäre S3-Leitlinie für die Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms, Langversion 4.4, Stand: Juni 2021: leitlinienprogramm-onkologie.de (Abrufdatum am 20.08.2023)
  • Deutsche Krebsgesellschaft, Onko Internetportal, Brustkrebs: Basis-Infos für Patientinnen und Angehörige. Online unter krebsgesellschaft.de (Abrufdatum am 20.08.2023).

HER2-positiv

  • Joseph A. Sparano et al.: Adjuvant Chemotherapy Guided by a 21-Gene Expression Assay in Breast Cancer, New England Journal of Medicine, June 3, 2018, DOI: 10.1056/NEJMoa1804710
  • Schrodi S et al. Outcome of breast cancer patients with low hormone receptor positivity: Analysis of a 15-year population-based cohort. Annals of Oncology, Onlinevorabveröffentlichung am 20.August 2021, https://doi.org/10.1016/j.annonc.2021.08.1988

Aromatasehemmer

  • Aktories, K. et al.: Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie, 11. Auflage, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, 2013.
  • Fachinformation: Exemestan, unter: www.fachinfo.de, (Abruf: 23.08.2023).
  • Geisslinger, G. et al.: Mutschler Arzneimittelwirkungen - Pharmakologie, Klinische Pharmakologie, Toxikologie, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 11. Auflage, 2020.

BRCA-Mutation

Brustkrebsoperationen

  • Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Interdisziplinäre S3-Leitlinie für die Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms. Stand August 2019. Online unter www.leitlinienprogramm-onkologie.de (Anruf: 25.08.2023).
  • Deutsche Krebsgesellschaft, Onko Internetportal, Brustkrebs: Basis-Infos für Patientinnen und Angehörige. Online unter www.krebsgesellschaft.de (Zugriff am 25.08.2023).
  • AGO Empfehlungen „Diagnosis and Treatment of Patients with Primary and Metastatic Breast Cancer”, Stand: März 2021:
    https://www.ago-online.de

 

 
×
 
► News
 
► Symptome
 
► Diagnostik
 
► Therapien
 
► Krankheiten
 
► Medikamente
 
► Gesundheit
 
► Suche
 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.